PVP Mit Sonnenstrom gedeiht alles Leben prächtig..

Am Beispiel der Gemeinschaftsferkel­Erzeugung Hainsdorf

 

„Schwein gehabt. Zum richtigen Zeitpunkt das Richtige tun hat sich bei der Planung unseres Pro­ jektes „Gemeinschaftsferkel­Produktion Hainsdorf“ mehr als bewahrheitet. Und wie man sieht, beim Output der Energiegewinnung durch das PVP Photovoltaik­System auch gelohnt.“

Franz Konrad Reinisch, Geschäftsführer

100%


Die beim Projekt „Gemein­ schaftsferkel­Produktion Hainsdorf“ verwendeten Glas­ Module erfüllen die Anforde­ rung an außergewöhnliche Umweltbedingungen. Durch den Wegfall von Kunst­ stoff­Rückseiten­Folien und Aluminium­Rahmen zeigen die Module die besten Eigen­ schaften bei Ammoniak, Salz, Sand und anderen industriellen Umweltbelastun­ gen. Eben 100 % resistent.

7o


Rahmenlose Glas­Module haben den Vorteil, dass sie sehr flach montiert werden können. Durch den Wegfall eines Modulrahmens und der damit verbunden Staukante kann Schmutz, Schnee etc. leichter vom Modul rutschen und hat einen besseren Selbstreinigungseffekt durch den Regen

890kwp


Mit 890 kWp hat PVP die größte Einzel­Anlage mit Glas­Modulen in Österreich ausgeliefert. Auch im Aus­ land konnte die PVP span­ nende Projekte umsetzen, z.B. in der Türkei mit einer 1 MW Dachanlage. Glas­Mo­ dule von PVP.

1,5 jahre


Durch die bei PVP vorhan­ denen Testmittel können Prüfzyklen durchgeführt werden, welche die bei der IEC Norm geforderten Zyklen bei Weitem über­ schreiten. Zum Beispiel: Module von PVP wurden 1,5 Jahre dem Temperaturzyk­ lus­Test (permanenter Wech­ sel von –40 ° auf +85 °) unter­ zogen. Die Prüfung nach IEC Norm erfordert einen Monat! Bei diesen Tests konnten die besten Eigenschaften von Glas­Glas bestätigt werden.